1. Herren: TTS Duisburg ↔ TTV Hamborn 2010 IV

Der erste Spieltag der Rückrunde sollte der bis dato längste und spannendste der bisherigen Saison werden. Der Gegner TTV Hamborn 2010 IV. Die letzten zwei Begegnungen endeten jeweils  8:8 und somit wussten wir, dass es wie immer eine knappe und spannende Geschichte werden wird. Leider wussten wir schon Tage vorher das Stefan S. uns an diesem Abend nicht unterstützen kann, da er die Interessen der TTS Duisburg auf Mauritius vertrat. Eine Hiobsbotschaft erreichte unseren Capitano am frühen Mittag und stellte sich in der krankheitsbedingten Absage von Michael dar (er hat beim letzten 8:8 zwei Punkte beigetragen). Die Hamborner erschienen hoch motiviert und vor allem komplett in unseren Gefilden. Mit Stefan K., Heinz-Jürgen, Hemmi, Capitano, Karl und Christian zogen wir in die Schlacht. Endlich ging es los und die Doppel starteten. Stefan K. und Capitano gelang ein klarer 3:0 Sieg (im Hinspiel gegen das gleiche Doppel 0:3 verloren!).
HJ und Hemmi bezwangen in spannenden Ballwechseln und einer sehr starken Leistung das Doppel eins parallel mit 3:1 ( 15:13 im vierten Satz!)
Karl (erstes Spiel für die TTS in dieser Saison) und Christian hatten zu Beginn weniger Glück. Schnell lagen sie 0:2 hinten und die Niederlage war schon absehbar. Denkste!  In weiteren spannenden Sätzen und einem enormen Kampfgeist kämpften sie sich zurück ins Spiel und entschieden den dritten und vierten Satz für sich. Im entscheidenden 5. Satz waren die beiden so gut warm- und eingespielt, dass das gegnerische Doppel lediglich 4 Punkte bekam. Somit stand es 3:0 für die TTS nach den Doppeln (Wahnsinn!). Im ersten Einzel hatte Stefan K. gegen seinen Kontrahenten nicht wirklich etwas entgegenzubringen und unterlag mit 1:3. Parallel zu dem Spiel startete HJ gegen die starke Nummer Eins der Hamborner mit dem Verlust des ersten Satzes. Mit einer fantastischen und beeindruckenden Leistung entschied er die nächsten 3 Sätze für sich. (Killer!)
Hemmi hatte keine Probleme mit seinem Gegner und gewann klar mit 3:0.
Zwischenstand 5:1 (Unglaublich)
Unser Capitano kam gegen das Material des Gegners nicht in sein Spiel und ging mit 0:3 unter, während Karl sein erstes Einzel mit 3:0 überzeugend für sich entschied. (trotz Niederlage sah Thorsten dennoch sehr gut aus)
Hemmis Gegner zog sein Einzel vor und Markus gewann ungefährdet 3:1, sodass es zu diesem Zeitpunkt 7:2 für uns stand. (Was kann da noch schief gehen? Alles !)
Kurz und knapp: alle folgenden Spiele von Stefan K, HJ, Thorsten, Karl und Christian gingen an die Hamborner. Zu erwähnen ist hierbei jedoch das Karl sein Krimi im 5. Satz mit 15:17 verlor.
7:8 Rückstand!
Das Schlussdoppel startete und jeder Punkt wurde euphorisch beklatscht. Leider nicht von den Mitspielern der TTS, da sich kein einziger Spieler zu diesem letzten wichtigsten Spiel mehr in der Halle befand! (Trauriger Höhepunkt des Abends!) Unser Doppel Eins Stefan K. und Capitano spielten jedoch so stark auf, dass die ersten beiden Sätze an die TTS gingen. Durch starkes Coaching der Hamborner und einer Umstellung im Spiel, konnten sie die nächsten beiden Sätze für sich entscheiden. Ein Coaching für unser Doppel war zu dem Zeitpunkt auch nicht mehr möglich, da sowieso keiner im ersten Satz gesehen hat wie es geht. Nach Klasse Ballwechseln und denkbar knapp verloren wir das Schlussdoppel im 5. Satz zu 9.! Ende, Aus, Feierabend! Trotz dieser bis dato bittersten Niederlage zeigten wir jedoch eine enorme Charakterstärke und luden die Hamborner nach über 4 Stunden Spielzeit noch zu Mettbrötchen und Bier ein! ( Was uns von den Hamborner hoch angerechnet wurde).  Mit diesem Ergebnis stehen wir zwar noch nicht im direkten Abstiegskampf,  jedoch ist die Luft um einiges dünner geworden.

S.K.

Schreibe einen Kommentar