1. Herren: TTS Duisburg ↔ Meidericher TTC 47 III

Meidericher TTC 47 III hiess also nun unser Gegner für heute, gegen die wir den Klassenerhalt endgültig klar machen können. Im Hinspiel hiess es noch 7 zu 2 Führung für TTS und am Ende stand es dann 9 zu 7 für Meiderich. Irgendwie hatten das ALLE noch in den Köpfen. Aber mal sehen was der Tag bringt…….

Die Gäste kamen zeitig, also mussten die Punkte schon mal erkämpft werden 😉

Pünktlich starteten die ersten Doppel und Stefan K. spielte mit Thorsten gewohnt sicher (und gefährlich). So ging das erste Doppel klar an uns. Nebenan hatte Heinz-Jürgen und Hemmi schwer zu kämpfen gegen das starke Doppel 1 von Meiderich. So endete das Doppel dann 3 zu 1 für den Gegner. Das Doppel drei (Michael mit Karl) war dann wieder gewohnt sicher und holte ungefährdet unseren zweiten Punkt.

Stefan gab bei seinem ersten Einzel nur einen Satz ab und gewann recht sicher. Parallel fand H.J. anfangs keine Mittel gegen die starke 1 des Gegners. Zwei Sätze klar verloren. Dann hat er das Spiel etwas umgestellt und konnte tatsächlich den Satzausgleich erkämpfen. Ein tolles Spiel, dass am Ende leider zu 9 an den Gegner ging. Trotzdem Hut ab zu dieser Leistung!

In der Mitte ließ Hemmi und Thorsten nichts anbrennen und beide Spiele gingen recht sicher an die TTS. Genauso sah es dann auch im unteren Paarkreuz aus, in dem es Michael und Karl mit zwei weniger guten Ersatzspielern zu tun hatten.

Zwischenstand nach dem ersten Durchgang also 7 zu 2 für die TTS! 7 zu 2??? Oh oh…. Sofort kamen ungewollte Erinnerungen hoch….. Aber weiter ging´s…..

Auch Stefan fand gegen die gegnerische Nummer 1 kein Mittel und verlor zu 1 während H.J. mal wieder in den fünften Satz musste. Leider hatte er auch in diesem Satz nicht die Nase vorn. Es sollte heute für ihn einfach nicht sein…..

7 zu 4

Hemmi hingegen hatte in seinem fünften Satz mehr Erfolg und gewann diesen zu 6. Somit hatten wir 8 Punkte und der Klassenerhalt war uns sicher! Aber das Spiel war ja noch nicht aus. Auch Thorsten musste nach 2 zu 0 Satzführung in den Entscheidungssatz und verlor zu 9.

Michael machte es dann genau umgekehrt. Er lag überraschend 2 zu 0 zurück, erkämpfte sich den dritten Satz (nach Matchballabwehr) und gewann Satz 4 und 5 sicher. Klasse und wichtig!!! Denn zeitgleich lag Karl am Nachbartisch bereits 2 zu 0 Sätze zurück und im dritten Satz hatte er auch schon 4 Punkte Rückstand. ABER EGAL!

Wir gewannen 9 zu 5, holten uns den sicheren Klassenerhalt und tranken mit dem sympatischen Gegner noch ein Bierchen bevor es dann zum Essen zu Boris ging. Heute schmeckte die Pizza irgendwie doppelt lecker 😀

T.K.

Schreibe einen Kommentar