1. Herren: TTS Duisburg ↔ MTV Rheinwacht Dinslaken IV

Zum ersten Mal in dieser Saison spielten unsere Gäste in bestmöglicher Aufstellung. Somit war klar, sie wollten unbedingt den ersten Sieg einfahren, was auch bei der Begrüssung bereits erwähnt wurde.

Die Doppel starteten also und sie spiegelten auch direkt den gesamten weiteren Spielverlauf. SPANNUNG!

Hemmi und Heinz-Jürgen lagen 2 zu 1 zurück während Thorsten und Rolf mit 2 zu 0 hinten lagen. Hemmi und HJ gewannen Satz Nummer 4 denkbar knapp zu 11 und den fünften entschieden sie dann auch für sich. Super Start! Thorsten und Rolf haben sich auch nochmal heran gekämpft. Sie gewannen Satz 3 und 4 und mussten ebenfalls in den Entscheidungssatz. Leider fehlte da ein wenig Glück und so mussten sie dem Gegner Gratulieren. Schade! Karl und Stefan hatten da weniger Probleme. Sie gaben lediglich einen Satz ab und so hiess es nach den Doppeln 2 zu 1 für TTS.

In den ersten Einzeln hatten Thorsten und Hemmi Probleme. Thorsten konnte den ersten Satz noch gewinnen, lief aber in den folgenden Sätzen immer einem Rückstand hinterher. So gingen die Sätze 2 bis 4 mit 7, 9 und 9 an Dinslaken. Parallel spielte Hemmi das Spiel des Abends! Er hatte Schwierigkeiten gegen die langen Noppen des Gegners. Verlor zu 8 und im zweiten Satz knapp zu 10. Im dritten Satz ging es hin und her und hin und her usw…. Nach drei oder vier Matchbällen des Gegners konnte Hemmi den Satz zu 15(!) für sich entscheiden und erzwang den vierten Satz. Dort riss die Spannung nicht ab. Wieder ging es in die Verlängerung und wieder schaffte Hemmi einen Satzerfolg. Dieses Mal aber „nur“ zu 11 😉 So musste wieder einmal der Entscheidungssatz her. Hemmi hat dann die Zuschauer und Mannschaftskollegen nicht länger zittern lassen und gewann zu 8. WAS FÜR EIN MATCH!!!

Im mittleren Paarkreuz lief es etwas unspektakulärer ab. Karl verlor in knappen Sätzen 3 zu 1 während HJ seinen Gegner dominierte. Ein Satz lautete sogar 11 zu 0 ! Im unteren Paarkreuz sah es dann ähnlich aus. Stefan S. gewann sicher während Rolf es mit einer sehr starken Dame zu tun hatte und kein Mittel fand.

Zwischenstand nach dem ersten Einzelblock also 5 zu 4 für TTS. Zu diesem Zeitpunkt sind schon über 2 Stunden vergangen!

Weiter ging es. Für Thorsten jedoch eher schlecht als recht. Er fand wie üblich absolut kein Rezept gegen die langen Noppen und ging unter. Hemmi in überragender Form gewann klar 3 zu 0.

In der Mitte lief es dann leider gar nicht gut. Beide Spiele gingen an Dinslaken. Stefan S. konnte dann nach ebenfalls spannenden Sätzen das weibliche Geschlecht in einem tollen Spiel bezwingen während Rolf seinen Gegner zwar in den fünften Satz zwang, diesen jedoch leider knapp verlor. Schade!

So stand es also 7 zu 8 und das Entscheidungsdoppel musste her. Und wie sollte es anders sein, waren auch diese Sätze knapp. In allen drei Sätzen hatte Dinslaken anfangs die Nase vorn und am Ende hiess es dann doch jedes mal 11 zu 9 TTS !!!!

Wieder einmal haben wir es geschafft, einen 6 zu 8 Rückstand in ein unentschieden umzuwandeln. Dies war eine klasse Mannschaftsleistung! An dieser Stelle ein dickes DANKE an Rolf, der sich für uns ganze 3,5 (!!!) Stunden um die Ohren schlug!

Danach saßen wir noch einige Zeit mit den netten Gegnern zusammen und tranken ein, zwei Bierchen!

Nächste Woche geht es dann mit der halben zweiten Mannschaft nach Voerde. Dort wollen wir dann zur Abwechslung mal wieder einen Sieg nach Hause bringen.

T.K.

Schreibe einen Kommentar