2. Herren: DJK Buchholz III <-> TTS Duisburg II

Das WIR gewinnt

 

Ich muss ja zugeben, ich hasse AuswÀrtsspiele unter der Woche.

Weil man hat ja auch nichts anderes zu tun. Training ist ja noch was anderes, das braucht man halt, um seine EllbogenentzĂŒndung nicht abklingen zu lassen, kann dafĂŒr aber dosieren, und so lang wirds dann meistens nicht. Wenn man dagegen in der zweiten Herren spielt, ist klar, dass es nie schnell gehen kann. Immer 8:8 oder 9:7. Immer^^

Unser letztes Hinrundenspiel steht an, und wir laufen wie immer in letzter Zeit mit unserer Bestbesetzung auf. Diese umfasst diesmal -aus gegebenen Anlass- nicht Uwe.  Er ist aber Gott sei Dank kein Thema. weder bei uns noch bei den Buchholzern, worĂŒber ich sehr dankbar bin.

Die BegrĂŒĂŸung ist sehr freundlich, wir sind schon gewohnt, als “die Gejagten” begrĂŒĂŸt zu werden. Das Los des Spitzenreiters. Wir brauchen ja auch nurnoch einen kleinen Punkt, um sicher als Herbstmeister die Hinrunde zu beenden.

-Nurnoch-

Nunja, fasst schon normal, dass die Doppel ziemlich krumm laufen. Orleis und Fabian können wieder einmal ihre technische Überlegenheit nicht umsetzen an der Platte, und Christian wird mit seinen -leider immer wechselnden- Doppelpartnern einfach nicht so recht warm. Lediglich JĂŒrgen und ich kommen immer besser rein, unser Doppel fluppt wieder, und wir degradieren das Bucholzer Doppel 2 zu Statisten. 1:2 also.

Die Einzel kann man eigentlich ganz schnell abfrĂŒhstĂŒcken:

Orleis wie immer, er ist im Einzel in der Klasse auch im oberen Paarkreuz einfach nicht gefordert. Respekt Orleis, eine Abschlussbilanz von 14:4 spricht fĂŒr sich. 4 x Material 😀 er gewinnt also wieder mal 2:0.

DafĂŒr hat leider Fabian noch nicht seine technische StĂ€rke so richtig auf die Platte gebracht, leider 1:1, wenn auch toll gekĂ€mpft und mit viel Einsatz. Super Fabian, dass Du wiedermal dabei bist!!

Das mittlere Paarkreuz ist heute – kurz gesagt – desaströs. Ein sattes 0:4, das tut weh, nicht nur am Ellbogen, der bei jeder RĂŒckhand schmerzt. Ich muss wieder dringend zum OrthopĂ€den. Ich geh auf die 50 zu. Auch schon gemerkt. Ich hasse Spiele unter der Woche. JĂŒrgen irgendwie auch völlig neben der Spur. Da lĂ€uft gar nichts.

DafĂŒr ist wie immer auf Christian Verlass. Unser Neuzugang hat sich fĂŒr uns zu einer festen Punktebank gemausert. 16:3 Hinrundenbilanz, keine weiteren Fragen Euer Ehren!  Ach bevor ichs vergesse: Sein erstes Einzel ist so knapp nur gewonnen, weil er das erste Mal seinen neuen SchlĂ€ger ausprobiert. Macht mir Angst irgendwie.

Da Georg nach dem Doppel entschieden hat, nicht in den Einzeln anzutreten, hat Tobi den Vorzug erhalten. Im Nachhinein: Gut so!  Auch Tobi holt beide Punkte unten, damit hauen die beiden dort unten JĂŒrgen und mich wieder raus. WIR!

Bleibt eigentlich nurnoch erwĂ€hnenswert unser Abschlussdoppel. Die beiden Grossraumversager aus dem mittleren Paarkreuz sind ja gesetztes Doppel eins, daher darf ich mit JĂŒrgen um 22:30 nochmal an die Platte. Die Gegner sind sehr sicher und machen viel Druck. Egal. Da wir mit 8:7 fĂŒhren, wollen wir jetzt auch den Sieg haben. WofĂŒr ist man denn sonst hierher gekommen.

LĂ€uft ziemlich unglaublich gut das Doppel. Wie haben irgendwie beide in unseren Einzeln nichtmal 50% gezeigt. Wir lassen der 1 und 2 der Buchholzern aber auch mal so was von gar keine Chance. Vielleicht mussten die auch fĂŒr unseren Einzelfrust leiden. Ich weiss es nicht, und keiner der vielen TTSler, welche zuschauen, kann sich so etwas erklĂ€ren. WIR!

Also gewinnen wir -wieder einmal- 9:7, sind Herbstmeister (ungeschlagen!!!) mit nur 3 Unentschieden. Ehrlich Jungs, ich bin so stolz, Teil des Teams zu sein…

Als Abschluss gibts dann noch eine echt kreative BockwĂŒrstchenperformance von Georg in der MĂ€dchenumkleide.

Keine weiteren Fragen mehr. Die Hinrunde war toll. Habe fertig.

R.S.

 

1 Comment on “2. Herren: DJK Buchholz III <-> TTS Duisburg II

Schreibe einen Kommentar