3. Herren: TTS Duisburg III <-> PSV Oberhausen VI

Mit zwei Siegen im Rücken nun also gegen PSV Oberhausen, die Doppel laufen wie immer ganz gut, Nils und Ben sind sowieso unschlagbar, wie sich auch im Folgenden zeigen wird. Aber im Gegensatz zu unseren vorherigen Matches ist es viel knapper.
Aber der Reihe nach: Das ganze Spiel ist etwas chaotisch, weil das untere Paarkreuz seine Spiele vorziehen will. Aber Georg blockt seinen Gegner eiskalt aus, und Ben ist sowieso in bester Form, und so gehen wir gleich weiter in Führung.
Oben gehen leider beide Einzel relativ klar verloren, aber dann kommt die Mitte. Volker “ringt” seinen Gegner buchstäblich nieder, und Nils bekommt gegen unkonventionelle Ballonabwehr die Gelegenheit, Schmettern und Topspin zu üben.
Beide Spiele gehen im 5. Satz ganz knapp und gut für Volker und Nils aus, und sie retten unseren Vorsprung bzw. bauen ihn aus.
Oben geht es dann 1:1 ausgeglichen aus, Tobi ist erkältungsbedingt nicht auf der Höhe.
Und dann wieder die starke TTS-Mitte, Nils punktet trotz später Stunde (nach 22:00 Uhr) relativ klar. Mit Bens zweitem Sieg fällt uns auf dass das Spiel bereits gewonnen ist.
Aber vorher zählt noch Volkers Spiel, und das hat es in sich.
Auch hier versucht der Gegner es mit (gekonnter) Ballonabwehr, aber Volker blockt und schießt seinen Gegner ab.  Auch dieser letzte Punkt gehört uns (im 5. Satz ganz knapp, wie sollte es anders sein), so dass Bens zweites Einzel gar nicht mehr zählt.
Endstand 9:4, ein vermeintlich klarer Sieg, der aber mit etwas Pech bzw. etwas weniger Glück / Nerven hätte es auch ganz anders ausgehen können: Alle knappen 5-Satz Spiele gingen an uns.
Insgesamt also Spiel, Satz und Sieg im Nervenkrieg, es hat uns für zukünftige Aufgaben gestählt.

D.Q.

Zusatz:

Daniel gewinnt sensationell gegen die bis dato, ungeschlagene Nr. 1 der Oberhausener, ein 1400 TTR Gegner 😉

Glückwunsch!

VJ

Schreibe einen Kommentar