1. Herren: Meidericher TTC 47 IV <-> TTS Duisburg

Nach der herben Niederlage gegen Saarn ging es heute bereits zum Tabellenvorletzten nach Meiderich. Warum diese Truppe so weit unten steht ist aber unklar denn sie sind nette aber auch unangenehme (dank vier Materialspieler) Gegner.
Hinzu kam noch, dass Gerhard nicht spielen konnte, Hemmi am heutigen Mittag verkündete, dass er mit Grippe flach liegt und Stefan K. eigentlich wegen seines Hustens und der daraus resultierenden Atemnot auch nicht spielen wollte. Zum Glück konnten wir Rolf überzeugen für uns zu spielen. Christian wusste bereits länger dass er eingesetzt wird und Stefan biss sich durch!
Wir starteten also die Doppel und mussten feststellen, dass sich nicht viel geändert hatte…… Lediglich Stefan K. und Thorsten konnten das Doppel gewinnen. Somit waren wir mal wieder 1 zu 2 im RĂĽckstand.
In den Einzeln lief es aber dann besser. Beide Stefan´s hatten die Gegner im Griff und siegten jeweils 3 zu 1.  In der Mitte hatte Heinz-Jürgen seinen Gegner zwei Sätze völlig im Griff bis dieser einen Weg fand, mit dem H.-J. Gar nicht zurecht kam. Dann kam es tatsächlich dazu, dass dieses Spiel zu 15(!) an Meiderich ging. Parallel spielte Thorsten ein sicheres Spiel und gewann ohne Satzverlust gegen die lange Noppe aus Meiderich. Im unteren Paarkreuz mochte Rolf das Material seines Gegners üüüberhaupt nicht und verlor klar 3 zu 0 während Christian mit seinem Materialgegner besser zurecht kam. Er gewann 3 zu 0.
Zwischenstand nach dem ersten Block 5 zu 4 FĂĽhrung.
Nun waren unsere Stefan´s wieder an der Reihe. Hier lief es Gesundheitsbedingt für Stefan K. nicht so gut und er verlor knapp zu 10, 9 und 10. Trotzdem gut gekämpft!
Für Stefan St. lief es ebenso knapp. Er jedoch verlor nur den ersten Satz zu 9 um dann die nächsten Drei zu 10, 11 und 12 zu gewinnen! Wieder eine starke Leistung!
In der Mitte ging dann das „Hin- und Herspiel“ weiter. Thorsten gewann recht sicher während H.-J. Ohne Chance dem Gegner gratulieren musste.
Mit einer knappen 7 zu 6 FĂĽhrung ging es dann ins untere Paarkreuz. Christian gewann ohne Probleme 3 zu 0. Super!
Während Rolf sich durch sein Einzel kämpfte, startete parallel bereits das Entscheidungsdoppel. Und das wäre sicher eng geworden (es stand bereits 1 zu 1) wenn denn Rolf sein Spiel nicht gewonnen hätte. HAT ER ABER!!! Mit dem wichtigsten Punkt des Abends gewinnen wir nach hartem Kampf 9 zu 6.
An dieser Stelle vielen Dank an Rolf und Christian fĂĽr den Einsatz und fĂĽr drei lebenswichtige Punkte!!!
Nächste Woche Montag geht es dann nach Oberhausen zum PSV.

 

T.K.

Schreibe einen Kommentar