2. Herren: Post SV Oberhausen III <-> TTS Duisburg II

Einstand nach Mass oder unsere Ankunft in der neuen Liga

 

Klar, fleissig trainiert hatten wir alle, TTS lässt ja in den Ferien seine Pforten allen TT-Abhängigen auf, aber so richtig wissen, dass wir stark genug sind, um auch in der neuen Klasse mitreden zu können, das können wir erst nach dem ersten Spieltag.

 

So f√ľhrt uns unsere erste Begegnung denn nach Oberhausen. Post SV. Kenn ich aus diversen Ranglistenspielen meiner S√∂hne nur zu gut. Blendende Jugendarbeit^^. Und genau davor war mir etwas mulmig. Und ein Blick des interessierten Statistik-Fetischisten in die QTTR Liste unserer Liga verr√§t mir, dass dieser Abend ein Kampf gegen Windm√ľhlenfl√ľgel wird. JEDER unserer Gegner hat mindestens 100 Punkte Vorsprung.

Aber immerhin haben wir dann auch nix zu verlieren.

So begangen wir -leider mit 30 Minuten Verz√∂gerung- unser Match, und wie ich bef√ľrchtet hatte, waren unsere Gegner auch noch “Ersatzgest√§rkt”, sprich, Jugend r√ľckte nach. Gut ausgebildete Jugend = zu schnell f√ľr mich^^

Und alles nahm seinen bef√ľrchteten Verlauf: S√§mtliche Doppel waren schneller weg, als wir gucken konnten, und auch das erste Einzel von unserem neuen “Micha, the Schnitzel” ging sang und klanglos baden. Also 0:4. Alle Chancen gegen uns, und keine Aussicht auf Erfolg? Worauf warteten wir also ūüėÄ

Orleis, Christian und ich sorgten f√ľr unsere ersten gewonnenen Spiele in dieser Liga, was geb√ľhrend gew√ľrdigt wurde. J√ľrgen musste sich dem b√§renstarken Fabian (Jugend, ich erw√§hnte dies bereits?) geschlagen geben, aber Nico kam, sah und siegte mit seiner unnachahmlichen R√ľckhandpeitsche.

Leider gab dann Orleis ab, daf√ľr trumpfte der Schnitzelk√∂nig auf und kostete Przyklenk s√§mtliche Nerven. Warum man gegen Schnitzel verliert, weiss niemand. Aber man tuts. Ich verlor (Jugend^^) klar und deutlich ohne den Hauch einer Chance mein zweites Einzel, und wieder einmal wurde mir bewusst, dass dieser Sport eigentlich viel zu schnell f√ľr mich ist.

Chris gewann auch sein zweites Einzel, Sahnetag, Respekt, und so langsam kam uns der Gedanke, wir k√∂nnten zum Auftakt hier einen Punkt mitnehmen. Leider verlor Nico sein 2tes Match ganz erheblich, so dass es beim Stand von 6:8 auf J√ľrgens Nervenkost√ľm ankam. Aber er war so ruhig wie nach nem Halbmarathon, w√§hrend sein Gegen√ľber mit Zitterhand spielte. Immer mehr. Und als am Nebentisch unser grandioses Abschlussdoppel Chris und Orleis bereits das Entscheidungsdoppel klar f√ľr sich entscheiden konnten, lag alles an J√ľrgen, uns den VERDIENTEN Ausw√§rtspunkt zu bescheren. Und jawoll, gaaaaanz souver√§n 11:9 im f√ľnften Satz hat ers nach Hause gebracht. Unseren verdienten ersten Punkt in der 1. KK!

Frohen Mutes und bestens gelaunt gings an die Heimreise, die dank Micha nichts anderes als episch wurde. Und falls sich jemand fragt, warum ich Micha als unseren Schnitzelk√∂nig bezeichne… ¬†dieser Witz bleibt in meinem Zafira^^.

 

Schnitzel

Jungs, Ihr seit grandios, klasse, habt mir einen echt tollen Abend beschert, so macht das Spass. Weiter so, ich freue mich auf weitere Spiele mit Euch!

 

R.S.

1 Comment on “2. Herren: Post SV Oberhausen III <-> TTS Duisburg II

Schreibe einen Kommentar