3. Herren: PSV Oberhausen V <-> TTS Duisburg III

An PSV Oberhausen haben wir keine guten  Erinnerungen, in der letzten Saison hatten die uns ziemlich klar weggeputzt. Einige Spieler kannten wir noch, und so würde es wohl kein einfacher Abend werden.
AuĂźerdem spielt keiner von uns gern Montag abends. Vielleicht ist es wenigstens schnell vorbei. Aber statt einer Gutenachgeschichte kommt ein Krimi:
Die Doppel gehen gut los, Rolf und JĂĽrgen punkten, ebenso unsere mittlerweile fest in die Mannschaft aufgenommenen “Joker” Michael H. und Idriz.
Dann läuft es relativ gut weiter, Rolf ist gut drauf und punktet oben souverän, und Sören kann sich in der Mitte gegen einen Abwehrspieler so richtig austoben, 4:2. Dann kommen unten unsere Kampfrösser Idriz und Michael zum Zuge, und wir halten Oberhausen auf Abstand, 6:2. Zwei Oberhausener Spieler erweisen sich als unschlagbar, der Krimi wird spannend, 7:5. Die zweite Tüte Studentenfutter wird nötig.

Und es hilft: Michael H., heute bärenstark und kampflustig, gewinnt auch sein zweites Einzel und sichert uns bereits den 8. Zähler. Wir trauen unseren Augen nicht.
So kommt also das erste Mal in dieser Saison zum Krimifinale: das Abschlussdoppel beim Stand von 8:7 fĂĽr uns.
Der erste Satz geht verloren, aber Jürgen und Rolf geben 200%, und halten zusammen wie Pech und Schwefel. Was man vom gegnerischen Doppel nicht sagen kann, da wird aneinander genörgelt und kritisiert. Und genau das macht den Unterschied, das Doppel geht 3:1 für uns aus, und der Jubel ist grenzenlos.
Das Spiel endet 9:7 (und 32:31 Sätzen!!!), wir sind ziemlich baff und entführen also zwei Punkte vom Favoriten, und gleiten wie auf Wolken gen Heimat. Was für ein Abend, was für ein Team!

DQ

Schreibe einen Kommentar