3. Herren: TTSC Mülheim 71 V <-> TTS Duisburg III

Ein (Mittwoch)Spiel wie an einem Aschermittwoch.

An einem ungeliebten Wochenspieltag, geht es über die A40 durch den Regen nach Mülheim-Heißen.

Wir sind eine gute ½ Stunde vor Spielbeginn in der Halle, von den Gegner nichts zu sehen, dafür ist die Halle von Gymnastikmatten mit darauf liegenden Seniorinnen „geflutet“.

Pünktlich um 19:00 Uhr kommen die ersten Spieler der Heimmannschaft in die Umkleidekabine, wir sind schon auf dem Weg in die Halle, denn die Senioreninnen haben ihre Matten eingepackt und marschieren in die Damenkabine.

Damit wir uns endlich einspielen können, helfen wir den Mülheimern beim Aufbau und können und uns dann um 19:10 Uhr an einer Platte (wie üblich)  mit 6 Leuten warmspielen.

Wir versuchen uns über Kreuz einzuspielen, Rundlauf wäre genau so effektiv gewesen 😉

Nach den ersten Schlägen werden wir aufgefordert unsere Aufstellung mitzuteilen, wieder eine Unterbrechung.

Dafür soll aber überpünktlich angefangen werden, Georg hat die TT-Platte bis jetzt nur als Zuschauer betrachten können.

1-2 Schläge von ihm, dann geht es auch schon los.

Wir starten gut in die Doppel, Daniel und Volker gewinnen souverän und die anderen Doppel lassen die Hoffnung auf einen 3:0 Start zu. Doch zu früh gefreut, Georg und Tobias haben den Sieg bei einer

2:1 Satzführung und einem 8:4 im 4.Satz in greifbarer Reichweite, doch der Gegner kann diesen Satz noch zu 9 gewinnen und holt den 5 Satz dann sicher.

Unser Doppel 3 hat sich dann anschließend deutlich unter Wert verkauft, da fehlte wohl die Feinabstimmung bei Idriz und Markus.

Ein großer Dank geht an die Beiden für ihre kurzfristige Hilfe, da Wolfgang D.+C., Norbert und Ben krankheitsbedingt nicht spielen konnten.

Weiter ging es nun mit den Einzeln.

Im oberen Paarkreuz treffen unsere Spieler auf lange und kurze Noppe ;-(

Daniel gewinnt mit 3:0 gegen die Nummer 1 von Mülheim, tolle Leistung. Leider war das dann aber auch die ganze Ausbeute im oberen Paarkreuz an diesem Abend.

Die Mitte machte es dann besser und spielte 2:2, Tobias mit 2 knappen Siegen, stark!

Unten gab es dann auch ein 2:2, Idriz konnte hier 2x punkten, super!

Leider sollte das nicht für den Gesamtsieg reichen, aber jeder von uns hat, ob im Einzel oder Doppel auch Chancen vergeben den einen oder anderen Punkt zu generieren.

So hätte das Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Mülheim (meiner Meinung nach) auch z.B. 9:5 für uns ausgehen können.

Auf der anderen Seite war dieser Mittwochstermin auch sehr unglücklich für uns, denn auch Daniel und Georg wollten an diesem Termin eigentlich den anderen Teammitgliedern den Vortritt lassen, da sie beruflich und privat schon anders geplant hatten.

Und so sind wir froh überhaupt mit 6 motivierten Spielern, die Mülheimer ein wenig geärgert zu haben.

Vielleicht lag es aber auch daran, dass weder Wolfgang D. noch Wolfgang C. als Coach dabei war 😉

Ab Freitag, den 19.2. (gegen ESV) folgen dann 3 Heimspiele, die wir dann aber erfolgreicher gestalten werden, versprochen!

Schreibe einen Kommentar