1. Herren: TTS Duisburg <-> TTV Hamborn 2010 V

Nun war es also so weit. Wir, die Vierten der Tabelle, empfingen mit Hamborn den Dritten der Tabelle.
Wie fast ĂŒblich begannen wir nicht optimal mit den Doppeln. Lediglich Thorsten und Stefan K. konnten nach schönem Spiel  gegen das gegnerische Doppel 1 knapp mit 3 zu 2 gewinnen.
Die beiden anderen Doppel gingen ebenfalls jeweils in den fĂŒnften Satz, aber da verließ uns dann das GlĂŒck. So begannen die Einzel.
Stefan K. gewann gewohnt sicher wĂ€hrend Hemmi sich dem starken „LangnoppenschlĂ€gerdreher“ im fĂŒnften Satz geschlagen geben musste.
In der Mitte bezwang Stefan S. seinen Gegner im (wie soll es auch anders sein) fĂŒnften Satz wĂ€hrend Thorsten bereits im vierten Satz siegte.
Unten spielte Heinz-JĂŒrgen sicher 3 zu 1 wĂ€hrend Gerhard in knappen SĂ€tzen 3 zu 1 verlor.
Zwischenstand also 5 zu 4 fĂŒr uns.
An dieser Stelle danken wir den zahlreichen und viel jubelnden Zuschauern! Eine tolle Stimmung bei der das Spielen noch mehr Spaß macht.
Weiter ging es im oberen Paarkreuz, in dem es nun genau umgekehrt lief. Auch Stefan K. konnte das Material heute nicht stoppen, auch wenn er gaaaaanz knapp dran war. DafĂŒr siegte dann Hemmi (dass beide Spiele ĂŒber fĂŒnf SĂ€tze liefen muss wahrscheinlich nicht erwĂ€hnt werden…..).
In der Mitte ging es bei Stefan S. Bei den SĂ€tzen hin und her. Leider gewann der Spieler aus Hamborn den (na wievielten?) Satz.
Thorsten hingegen besiegte beim schnellsten Spiel des Abends seinen Gegner klar mit 3 zu 0. Da hat wohl der Hunger eine große Rolle gespielt 😉
Heinz-JĂŒrgen sicherte uns dann schon mal den achten Punkt und es waren noch zwei Spiele zu spielen.
Gerhard fand im gesamten Spiel nicht seine Form und verlor die ersten beiden SĂ€tze knapp. Er gab jedoch nicht auf und konnte den dritten und vierten Satz recht klar fĂŒr sich entscheiden. Das machte Hoffnung……
Diese ging aber schnell verloren als sich der Gegner schnell absetzte und den Satz sicher nach Hause fuhr. Blieb noch das Entscheidungsdoppel.
Da aber zur Zeit die Doppel nicht unsere StÀrke sind holte Hamborn sich nach einem 3 zu 0 das Unentschieden.
Schade…. Knapp dran aber doch nicht geschafft…. Nach gut 4 Stunden und 9 FĂŒnf-Satz-Matches haben wir 3 SĂ€tze mehr gewonnen als Hamborn 😀
NĂ€chste Woche sollten dann aber wieder ein Sieg her. Schließlich ist die Mission Aufstieg mit diesem Ergebnis noch nicht abgeschrieben!

 

T.K.

Schreibe einen Kommentar